Der Philips Aqua Touch Nass- und Trockenrasierer im Test

Freudig habe ich das Paket vom Philips Produkttest in Empfang genommen, auch wenn es diesmal nicht direkt etwas für mich ist, sondern für meine bessere Hälfte.

Zu testen gilt es den elektrischen

PHILIPS AQUA TOUCH NASS- UND TROCKENRASIERER

20150630_061254 20150630_061524 20150630_061324

Mein Partner benutzt bisher immer einen elektrischen Rasierer von Braun der Serie 5, somit konnten wir wunderbar einen Direktvergleich herstellen.

Erst einmal ein paar grundlegende Fakten:

– Nass und trocken verwendbar

– Skin Protection System : „Schützt 10 Mal besser als ein gewöhnlicher Klingenrasierer“

– Multi Precision für längere Barthaare und kürzere Stoppeln

– Ein Scherkopf, der sich perfekt den Gesichtskonturen anpasst

– 45 Minuten kabellos rasieren

– inkl. Präzisionstrimmer

Das sind erst einmal die ganzen Fakten.

Der Rasierer an sich wirkt hochwertig, sieht mit dem blau-schwarz auch rechts edel aus und passt vom Design her gut zum „modernen Mann“. Schade finde ich hier, dass es nur ein Ladekabel gibt, keine Ladestation dabei, so liegt der Rasierer immer irgendwo rum, mit Station hätte er immer einen festen Platz, sieht besser aus und man übersieht ihn nicht so leicht (jetzt im direkten Vergleich zum Braun Rasierer).

Für den ersten Test habe wir den Rasierer für 2 Stunden erst an die Steckdose angeschlossen und bisher hält er immer noch gut durch ! (2 Wochen). Somit hält eine Akkuladung ziemlich lange , hier punktet er im Gegensatz zum Braun. Auch ist er um einiges leiser als der Braun Rasierer, was gerade morgens doch eine Wohltat für die Ohren auch für mich ist (Schlafzimmer neben dem Bad)

Das Gleiten über die Haut ist sanft, ohne Zuppeln und Ruckeln, hier zieht er mit dem Braun gleich. Während der Braun ja einen länglichen Schwerkopf hat und dieser so einer ist, mit den „drei Kreisen“ ist mein Partner derzeit „noch“ der Meinung, dass er mit dem Braun besser zurecht kommt, während ich denke, dass das hier nur eine Gewöhnungssache ist.

Nun zum Wichtigsten : Das Rasieregebnis !

Trocken angewendet muss ich leider mitteilen, dass er mit dem Braun Series 5 nicht ganz mithalten kann. Zwar ist das Ergebnis am Ende nahezu identisch, aber mit dem extrem dicken und harten Bart meines Freundes macht sich der Philips sich ein wenig schwer, braucht um einiges länger, um diesen ratzeputz wegzukriegen. Wie gesagt , das Ergebnis ist dann zwar gut, aber die Dauer bis dahin einfach zu lange.

Dagegen ist nun die Nassrasurfunktion mit Schaum hier der Pluspunkt. Das kann der Braun nämlich nicht. Und das ist natürlich auch was Feines. Direkt unter der Dusche, etwas Schaum und los gehts. Sehr sanft dadurch, durch den „eingeweichten“ Bart geht es hier dann auch schneller.

Fazit:

Nun benutzt mein Männele einfach zwei Rasierer 😉

Zur schnellen Trockenrasur bevorzugt er immer noch seinen Series 5 von Braun.

Allerdings zu wöchentlichen „Grundscheerung“ wird nun unter der Dusche der neue Philips bevorzugt.

Somit ist dieser Rasierer einfach eine gute Ergänzung !

Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die wirklich simple Reinigung !

Aufklappen, fließend Wasser drüber, fertig !

Von 5 Sernchen würde ich diesem Produkt also 3,5 Sterne geben (Tendenz zu 3 Sterne, denn als eigenständiger Trockenrasierer nicht zufriedenstellend )

( Dieses Produkt wurde mit bzw. meinem Männe kostenlos zum Test zur Verfügung gestellt. Der Beitrag spiegelt nur meine eigene ehrliche eigene Meinung wieder).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s